Waldbestattung

Bei einer Waldbestattung wird die Urne zum Beispiel im Bestattungswald Gießen, Ruheforst Laubach oder FriedWald Lich an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt, welchen sich Angehörige im Vorfeld selbst aussuchen können.



In Gießen wurde Anfang 2013 der "Bestattungswald am Schiffenberg" eingerichtet. Auf einer Fläche von zunächst rund 2,6 Hektar stehen in einer ersten Stufe rund 400 Bäume, überwiegend Rotbuchen, für Urnenbeisetzungen zur Verfügung. Der besonderen Bestattungsform in natürlicher Umgebung widerspricht die auf anderen Friedhöfen übliche Niederlegung von Grabschmuck oder die Bepflanzung der Grabstätten. Jeglicher Grabschmuck, Kerzen usw., ist deshalb laut Friedhofsordnung im Bestattungswald auch ausdrücklich untersagt. Die Natur übernimmt die Grabpflege durch den Wechsel der Jahreszeiten und den sich langsam, aber stetig ändernden Bewuchs. Als einziges Zeichen der Erinnerung bringt die Friedhofsverwaltung auf Wunsch am Bestattungsbaum ein Schild mit Namen, Geburts- und Sterbedatum an. Ebenfalls steht ein Andachtsplatz mit Sitzmöglichkeiten zur Verfügung, sodass auch eine entsprechende Trauerfeier abgehalten werden kann.

Wir sind Kooperationspartner des RuheForst Laubach.

Wir sind 24 Std. Tag und Nacht für Sie erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen.

Tel.: 0 64 04 - 4 07 26 52
E-Mail: Klicken Sie hier